Sanitär- und Heizungsinstallation

Es geht weiter im Ausbau.

Direkt nach der Freigabe der Baustelle durch die Putzer haben wir uns mit unserem Fliesenleger auf der Baustelle getroffen. Da er aus der Nähe kommt, war es eine gute Gelegenheit, einige grundlegende Fragen zur Gestaltung zu klären. Da er uns erst vor circa wenigen Wochen mitgeteilt wurde und zuletzt Feiertage waren, bleibt nicht mehr viel Zeit zur Abstimmung und Materialbestellung. Ein paar Fliesenmuster haben wir inzwischen selbst organisiert.

Fifty schades of…

Die Mitarbeiter der Sanitärfirma hatten einen Tag vorher mit den Installationen für Wasser und Abwasser angefangen. Da wir gerade mal da waren, hatte der Vorarbeiter noch „ein paar Fragen“ an uns. Letztendlich sind wir nochmal in allen Etagen alle Wasserhähne und Rohrleitungen durchgegangen – vieles davon hatten wir schon mal beim Start der Rohinstallation mit einem anderen Mitarbeiter besprochen. Insbesondere am Übergang vom Erdgeschoss zum Hausanschlussraum im Keller gab es ein paar Details, die uns wichtig waren. Ebenfalls haben wir über die Verläufe und Notwendigkeiten von Trockenbauwänden gesprochen, da diese in der Ausführungsplanung aus unserer Sicht sehr großzügig geplant sind. Da wir diese Wände aber möglichst klein halten wollen, um Platz zu sparen, haben wir unsere Wünsche dazu nochmal ausdrücklich benannt. Mit dem Trockenbauer hatten wir dazu bereits im Vorfeld mehrfach Kontakt.

Nach wiederum einer Woche waren wir dann wieder auf der Baustelle. Inzwischen waren auch die Heizungsrohre und Heizkreisverteiler verbaut und die Mitarbeiter hatten begonnen, die Dämmung für die Fußbodenheizung zu verlegen. Mal sehen, was uns beim nächsten Besuch erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.